Alles zu Schüssler Salzen und Bezugsquellen

Was sind Schüssler-Salze?

Dr. Schüssler kam bei seinen Forschungen zu dem Ergebnis, dass durch Schwankungen im Mineralhaushalt Krankheiten entstehen können. Das heißt, wenn in unseren Zellen Mineralstoffe fehlen werden wir krank.
Schüssler-Salze sind stark verdünnte Mineralsalze. Sie werden in dieser Form dargereicht, da sie unser Körper sonst nicht aufnehmen und verwerten kann. So gelangen die Salze in unsere Zellen und können einen Ausgleich des Mineralhaushaltes bewirken. Sie sind jedoch nicht identisch mit den Mineralien, welche in der Nahrung oder in Ergänzungsmitteln vorkommen.


Es existieren zwölf der Hauptsalze und zwölf Nebensalze und sie werden vorwiegend in der Homöopathie angewendet. Diese ist eine alternativmedizinische Therapieform und bei ihr wird das Ähnlichkeitsprinzip angewendet. Sie werden als Heilmittel, aber auch zur Prävention eingesetzt. Schüssler-Salze sind so genannte Mineralsalze, die bestimmte Vorgänge in unserem Organismus regulieren. So gibt es beispielsweise das Salz Kalziumfluorid, welche das Bindegewebe festigt und Kochen, sowie Haut stärkt.


So kann man diese ebenso als Funktionsmittel bezeichnen, das jedes der Salze eine bestimmte Wirkung auf den Körper hat. Der Organismus wird durch die Schüssler-Salze angeregt, vermehrt Mineralsalze aufzunehmen, um einer Unterversorgung vorzubeugen oder diese zu bekämpfen. Die Stoffe, die in den Schüssler-Salzen enthalten sind, kommen ebenso in unserem Körper vor.
Die Mineralsalze regen das Immunsystem an, bringen Ihren Säure-Basen- Haushalt in ein Gleichgewicht, verbessern den Austausch zwischen den Zellen und sind verantwortlich für eine bessere Wirkung von homöopathischen Mittel. Wie schon erwähnt finden sie in der Homöopathie ihre Anwendung und wurden auf homöopathische Art und Weise zubereitet.
Es ist also so, dass Schüssler-Salze eine Art Selbstheilungsmittel sind, die den Körper nur unterstützen die Funktionen zu regulieren und Mangelerscheinungen zu beseitigen.
Diese Salze sind Naturheilmittel und ihre Wirkung tritt nicht sofort ein. Sie müssen also eine längere Zeit eingenommen werden, bis sie wirken.
Jedes der Salze besitzt einen anderen Wirkungsscherpunkt, über den Sie sich erst erkundigen sollten, bevor Sie mit der Einnahme beginnen.